WALLPAPER
 
KONTAKT
UPDATES
1900 > 1910 > 1920 > 1930 > 1940 > 1950 >
1960 > 1970 > 1980 > 1990 > 2000 > 2010 >
 
LINKS
 
     

     Die Arbeit des Historischen Luftfahrtarchivs Köln
Anfang 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012
Möbel 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020
  
Stadtwappen Köln und Logo des Historisches Luftfahrtarchiv KölnWenn man die "Lebensläufe" der Kollegen liest die eine Fliegerkarriere absolvierten oder sich mit der Geschichte der Luftfahrt beschäftigen, haben wir alle eine Gemeinsamkeit - den Modellbau. So begann auch mein Interesse mit dem Bau von Flugzeugmodelle wozu später auch Schiffsmodelle kamen. Nach und nach beschäftigte ich mich dann in jungen Jahren auf Grund der Modelle mit dem 1. und 2. Weltkrieg, wobei mein Schwerpunkt auf dem 2. Weltkrieg lag. Aufklärungsgeschwader 52 LeckDurch das Interesse an Flugzeugen absolvierte ich vier Jahre bei der Luftwaffe. Mein Geschwader wurde das Aufklärungsgeschwader 52 in Leck Schleswig-Holstein.

Von meine Vater bekam ich die Liebe zur Kölner Stadtgeschichte. Aber diese Geschichte ist so umfangreich, dass man sich spezialisieren muss. Leider hat diese Stadtgeschichte im öffentlichen Bild nur einen geringen Stellenwert. Das liegt einmal an mangelnden finanziellen Möglichkeiten, zum Anderen aber auch an Unkenntnis der Geschichte. Also ein Grund mehr sich als Bürger der Stadt Köln z. B. durch Geschichtsaufarbeitung am öffentlichen Leben zu beteiligen.
Das ich, neben dem Interesse an der Luftfahrtgeschichte, umfangreiche Computerkenntnisse habe, eine gute Portion Kreativität besitze und auch handwerklich geschickt bin, sind die Vorraussetzungen ideale um dieses Fachgebiet angemessen zu repräsentieren.
 Seit ca. 2002 beschäftige ich mich also intensiv mit der Geschichte der Kölner Luftfahrt. Diese Geschichte behandelt sehr unterschiedliche Gebiete die eigentlich alle für sich schon umfangreiche Fachgebiete darstellen: Frühzeit der Luftfahrt/Ballonfahrt, Reichsluftschiffhafen Cöln-Bickendorf, preussische Fliegerstation Butzweilerhof, Australien Flying Corps, Royal Air Force, der Aufbau der deutschen zivilen Luftfahrt mit dem Luftsport und mit dem Schwerpunkt Flughafen Butzweilerhof, Aufbau der Luftwaffe in Köln im III. Reich, Luftabwehr (Flak), Luftsport der Nachkriegszeit, Geschichte der Flugbereitschaft des BMVg und dem Ausbau des Flughafens CGN Köln-Wahn "Konrad Adenauer".
Im Lauf der Zeit schloss ich Kontakte im Rheinland, aber natürlich auch in Deutschland und in aller Welt. So bin ich u. a. auch Mitglied der Croyden Society, die die Geschichte des ehemaligen Londoner Flughafen Croyden aufarbeitet. Dieser Flughafen war vor 1939 der Zielflughafen von Köln (Butzweilerhof) nach London.
Außerdem bin ich Mitglied in der "Red Baron Fondation", einer Gruppe mit Stammsitz im polnischen Swidnica (ehem. Schweidnitz) die die Geschichte von Manfred von Richthofen aufarbeitet.
ernst Schröder rote 19 Kölle Alaaf
Neben dem Austausch von Informationen und dem Erwerb von Fotos führe ich natürlich auch Interviews. Zu diesen Highlights gehört das Interview mit Herrn Hans Kündgen dem Luftboy vom Flughafen Butzweilerhof. Dann konnte ich Herrn Hans Distelmeier (damals 96 Jahre) interviewen. Herr Distelmeier war der erste Segelgleiterpilot zu Beginn des Westfeldzuges, der auf dem belgischen Fort Eben Emael gelandet ist um das Fort im Handstreich zu nehmen. Auch konnte ich Herrn Ernst Schröder befragen (JG 300, Focke Wulf 190 (rote 19) "Kölle Alaaf") der mir sehr lebhaft und detailgenau seine Laufbahn in der Luftwaffe beschrieb. Als Zeitzeuge hat er mir viele wertvolle Informationen über den Flugbetrieb auf dem Butzweilerhof geben können. 

Die Geschichte der Kölner Luftfahrt veröffentliche ich auf verschiedenen Wegen. Die meisten Informationen werden durch diese Webseite publiziert, die am 24. Dezember 2005 ins Netz ging. Die Seite wird laufend ausgebaut. Aber leider habe ich bisher nur ca. 30% aller in Frage kommenden Themen veröffentlichen können.
Suntrop-ChronikBesonders freue ich mich aber über die Mitarbeit von Heribert Suntrop, der mir seine Suntrop-Chronik - Chronik der Kölner Luftfahrt - zur Verfügung gestellt hat. Bei diesem Lebenswerk dürfte es sich weltweit um die größte tabellarische Chronik zur Luftfahrtgeschichte einer Stadt handeln - z. Zt. A4 quer, nur Text, ca. 880 Seiten. Dieses Chronik habe ich im September 2010 überantwortet bekommen. Natürlich werde ich diese Chronik als Suntrop-Chronik weiter führen.
 
Aerocron LuftfahrtarchivEine weitere Hilfe ist Herr Bernhard Faßbender der mir oft mit seiner Erfahrung weiter helfen konnte. Herr Faßbender befaßt sich seit ca. 60 Jahren mit der Kölner Luftfahrt und gründete so das Luftfahrtarchin Aerocron. Z. Zt. übernehme ich sein umfangreiches Luftfahrtarchiv. Seine Luftfahrtsammlung dürfte eine der größten Luftfahrtsammlungen einer einzelnen Person sein.
Dann möchte ich noch Herrn Erich Schröder aus Bensberg erwähnen, der mir gerne seine Sammlung zur Verfügung stellte um sie einzuscannen.
Ein wichtige Bestandteil meiner Arbeit ist das Sammeln von Informationen. So konnte ich im Winter 2006 alle Dokumente des Lufthansa-Archivs, die sich mit der Kölner Luftfahrt und besonders mit dem Flughafen Butzweilerhof befassen, einscannen und in meine Sammlung integrieren. Aber auch das Firmenarchiv der Bayer AG half mir bei meiner Geschichtsaufarbeitung. Herr Frings stellte mir alle Informationen zur Geschichte der Bayer-Ju zur Verfügung und überraschte mich noch mit historischen Aufnahmen der Taufe dieses speziellen Firmenflugzeugs auf dem Butzweilerhof.
 
Ein anderer Weg, um dieses Kapitel der Stadtgeschichte zu veröffentlichen, sind Vorträge in Vereinen, in privaten Kreisen oder auch bei öffentlichen Veranstaltungen wie z. B. "Tag des offenen Denkmals", "Tag der Forts", "Fortis Colonia" und anderen Veranstaltungen wie hier unten beschrieben. Dies hat auch den Vorteil, dass Fragen direkt beantwortet werden können. Dazu habe ich Vorträge mit verschiedenen Schwerpunkten "auf Lager".
 
Im Lauf der Zeit ist ein umfangreicher Fundus an Fotos und Dokumenten zusammen gekommen. Einige dieser Fotos des Historischen Luftfahrtarchivs Köln sind deshalb auch schon in anderen Publikationen und Dokumentationen erschienen.
Sollten Sie Interesse an einem Vortrag oder einer Ausstellung haben oder eine Frage zur Geschichte der Kölner Luftfahrt haben, können Sie mich gerne kontaktieren.

Möbel   2005
 

NACH OBEN